Tivola

Tivola ist ein deutscher Publisher von Apps und Games für Kinder.  Das Portfolio reicht von Lernprogrammen für Schule und Vorschule über Tiersimulationen bis zu Games, in denen schlicht der Spaß im Mittelpunkt steht. All unsere Produkte aber vereint der Wille, Kindern altersgerechte und intelligente Unterhaltung anzubieten – mit Themen, die Kinder fesseln und begeistern.

Was ist die Tivola-Vision?

Wir nennen unser Konzept die „Tivola-Vision“ und diese, besteht aus drei Teilen:

Interaktive Unterhaltung

Clevere Interaktivität als Kern all unserer Produkte

Kindgerechte Apps

Altersgerechte Gestaltung und sensible Themenwahl

Intelligenter Spaß

Spielspaß mit Anspruch

Die Firma gibt’s schon eine Weile, oder?

Unser erstes Produkt, „Max und die Geheimformel“ war 1995 das erste deutsche Computerspiel für Kinder und machte Tivola bei der Vorstellung auf der Frankfurter Buchmesse mit einem Schlag bekannt. Seitdem produzieren wir Spiele und Medien für Kinder. Früher waren das sehr oft CD-ROMs, aber auch Bücher oder Games für mobile Konsolen. Dieser Tage konzentrieren wir uns nahezu ausschließlich auf Apps für Tablets und Smartphones.  Im Kindermarkt tauscht man alle vier Jahre seine Zielgruppe komplett aus – es ist uns wichtig, immer dort vertreten zu sein, wo die Mediennutzung der Kinder am stärksten ist.

In Zukunft wird es immer wieder neue Plattformen und Möglichkeiten geben, um Kindern Spaß am Spielen und Lernen zu vermitteln. Neben all diesen Innovationen haben die Tivola-Produkte aber eines gemeinsam: Alle Titel  aus Tivolas Kreativschmiede basieren auf durchdachten Spielprinzipien, sind innovativ und werden sich auch in Zukunft durch eine hohe optische, akustische und technische Qualität auszeichnen. Das wichtigste Kriterium bleibt nach wie vor, dass Kinder Tivolas Spiele gerne in ihrer Freizeit gebrauchen und mit ihnen kleine und große Abenteuer erleben.

Welche Marken hat Tivola?

Im Laufe der Jahre haben wir mit vielen Marken gearbeitet: Tintenherz, TKKG, Snoopy, Der kleine Prinz, Käpt’n Blaubär, Wickie, Die Biene Maja und viele andere. Eine langfristige Zusammenarbeit verbindet uns mit dem Coppenrath Verlag und seinen Charakteren Prinzessin Lillifee und Capt’n Sharky. In der Mehrzahl machen wir dieser Tage aber Apps unter eigener Flagge, etwa die „Lernerfolg“-Reihe, die „PetWorld“-Spiele oder neuere Produktionen wie „Opa und die Zombies“.

Die PetWorld-Reihe, derzeit das Flaggschiff der Eigenproduktionen, stellt Tiere in den Mittelpunkt. Es geht immer darum, in schönem 3D die Liebe zu Tieren in Spielhandlung umzusetzen, die Bandbreite reicht von der Pflege von Pferden über Einblicke in den Traumberuf Tierärztin bis hin zum Managen einer Delfinstation.

Mit „Lernerfolg Grundschule“ besetzt Tivola mit Abstand die führende Position für digitales Lernen im Nachmittagsmarkt. Angefangen mit Lernsoftware für den PC, bietet Tivola seine mehrfach prämierte Lernspielreihe bereits für sämtliche Plattformen an. Die Marke ist mittlerweile in vielen Kinderzimmern angekommen.

Was bedeutet Tivola?

Bei der Gründung 1995 steuerte jeder der drei Gründer zwei Buchstaben zum Firmennamen bei: Mil Thierig, Carlo Voelker und Barbara Landbeck hießen die drei.

Wie ist die Firmenstruktur?

Die Tivola heißt mit vollem Namen Tivola Publishing GmbH, Geschäftsführer sind Christopher R. Koeppler und Hendrik Peeters.
Wir steuern unsere weltweiten Aktivitäten im App-Publishing aus unserer Zentrale in Hamburg, arbeiten aber mit Entwicklungsstudios und Marketingpartnern in aller Welt.
Mehrheitsgesellschafter ist die Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft (ddvg).

Kontakt

Tivola Publishing GmbH
Oeverseestr. 10-12

D-22769 Hamburg, Germany

Email: apps@tivola.de
Fon:   +49-(0)40-70 70 06-3

Fax:   +49-(0)40-70 70 06-59